English is fun an der RS

„English is fun“ - davon sind die Teilnehmer am englischen Lesewettbewerb der Realschule Aspe fest überzeugt. Eifrig hatten sich die vorab als Klassensieger ermittelten Fünftklässler auf die Endrunde vorbereitet, in der ein eigener und ein von der Jury vorbereiteter Text gelesen werden mussten. Die Lesekrone sicherte sich schließlich Sophie Louise Redpath aus der bilingualen Klasse 5b vor Simon Neudorf (5c) und Leonie Gregoire (5a). Bewertet wurden von der Jury neben der korrekten englischen Aussprache auch die richtige Betonung und ein angemessenes Lesetempo. Alle drei Fünftklässler bekamen für ihre guten Leseleistungen ein dickes Lob, Urkunden und englische Buchpräsente. Auch die Siebtklässler aus Aspe traten gegeneinander in einem spannenden Wettkampf an. Bei ihrer Vokabelolympiade“ mussten die Realschüler beweisen, dass sie die englischen unregelmäßigen Verben wie im Schlaf beherrschen. Unterstützt wurde der Lerneifer durch Sponsoren aus dem Familien - und Freundeskreis. Als Sieger mit den meisten richtigen Vokabeln gekürt wurden Nils Reuter, Tabea Güse und Lorena Rein. Die meisten Sponsorenverträge sammelten Lukas Schlewing und Merle Sophie Wessel-Berning. Alle Sieger wurden mit einer süßen Überraschung und Magazinen belohnt. Für das Sponsorengeld sollen Kisten mit englischen Spielen angeschafft werden. Stolz präsentieren die Leseprofis (von links) Simon Neudorf, Sophie Louise Redpath und Leonie Gregoire ihre Urkunden und Bücher.