· 

Kleine Forscher ganz groß

Am Stand der Realschule Aspe konnten die großen und kleinen Besucher erforschen, was sich im Wasser befinden kann. Von nahezu gigantischen Wasserflöhen, die unter einem Binokular beobachtetwerden konnten bis hin zu Winzlingen, wie den Rädertierchen, die unter dem Mikroskop bewundert werden konnten, war alles dabei. Vor allem die kleinen Besucher haben einen eigenen Wassertropfen präpariert und das Leben in diesem untersucht. Die ganz kleinen Besucher haben Käfer und Blumen mit Hilfe einer Lupe betrachtet. Während der Feierlichkeiten auf der Heerser Mühle wurde Herrn Wolf, dem Konrektor der Realschule Aspe, feierlich der Umweltpreis für den Einsatz der Realschule Aspe, im Bereich der Nachhaltigkeit, überreicht.