· 

Zusammenarbeit mit Sportvereinen

Realschule Aspe fördert die Zusammenarbeit mit den Sportvereinen

Um das Angebot der Nachmittagsbetreuung für die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen noch abwechslungsreicher zu gestalten und gleichzeitig die Kooperation mit ortsansässigen Sportvereinen zu erhöhen, geht die Realschule Aspe neue Wege. Die Sportlehrer haben Vertreter von Vereinen angesprochen und eingeladen, im Nachmittagssport den Schülerinnen und Schülern ihre Angebote näherzubringen und praktisch erfahren zu lassen, wie das Training im Sportverein so abläuft. So verbrachten die Kleinen in den letzten Wochen ihre Nachmittage im Sportpark Bad Salzuflen, wo sie unter den kundigen Augen des Tennistrainers Ashley Kershaw den Umgang mit der kleinen Filzkugel ausprobierten. Die Betreiber des Sportparks, Keith Howells und Regina Danielmeier, gehören schon ein bisschen zum Kollegium der Realschule, denn im Fitness- und Spinningbereich des Sportparks schwitzen regelmäßig Sportklassen der Realschule, die Kooperation klappt hier ganz unbürokratisch. Anschließend konnten die insgesamt 44 Jungen und Mädchen drei Wochen lang Handballtraining bei Simone Sundermann von der SG Handball Bad Salzuflen genießen. Der Spaß am Sport stand dabei immer im Vordergrund und vielleicht wird der eine oder die andere ja auch vom Sportfieber gepackt und meldet sich im Verein an – das würde sowohl die Vereine als auch die Sportlehrer der Realschule Aspe richtig glücklich machen. 


von Volker Bartsch