· 

Den Ernst des Lebens kennenlernen

Die neunten Klassen der Realschule Aspe schnuppern vom 07.11 bis zum 11.11.2016 in das Berufsleben hinein. 

Vom Praktikum haben wir verschiedene Vorstellungen und Wünsche. Patrik G. geht zum Beispiel zu einer Altbausanierungs- Firma und erhofft sich dort zu lernen, wie man mit verschiedenen Werkzeugen richtig umgeht und man das Material nicht beschädigt. Arbeiten mit Holz macht ihm Spaß. Er erhofft sich, dass er durch das Praktikum eine Ausbildung als Tischler machen kann.

Um einen Praktikumsplatz zu bekommen, mussten wir uns erst bewerben und anschließend einen Bogen zur Bestätigung ausfüllen lassen. Wir drei Mädchen zum Beispiel werden unser Praktikum in einer Gemeinschaftspraxis, einer Drogerie und beim Tierarzt machen. Wir hoffen, dass uns die Arbeit dort Spaß machen wird und wir die Zeit ohne Schule genießen können. Uns ist es wichtig, neue Erfahrungen zu sammeln, die Arbeitsatmosphäre mitzubekommen und machbare, nicht zu komplizierte Aufgaben zu erledigen. Beim Praktikum würden wir gerne unsere Fähigkeiten und Interessen besser kennen lernen und vielleicht auch neue entdecken.

von den Schülerinnen und Schülern des Schülerreporter-Teams