· 

Abschlussfahrt der 10b

Auf Potters und Draculas Spuren: Abschlussfahrt der 10b in den Norden Englands

 

Den Norden Englands mit spektakulären Burgen und berühmten Filmkulissen erkundete die Klasse 10b auf ihrer Abschlussfahrt. Mit dem Bus ging es zunächst bis Amsterdam und von dort auf die Nachtfähre nach Newcastle. Für Unterhaltung war auf der Überfahrt gesorgt. Ob Kino, Feiern in der Disco oder einfach den Sonnenuntergang auf Deck genießen – Langeweile kam auf der „King Seaways“ nicht auf.

Nach der Ankunft in Newcastle am nächsten Morgen standen für die Bilis zunächst zwei der schönsten Burgen Großbritanniens auf dem Programm: Alnwick Castle, berühmte Filmkulisse für „Harry Potter“ oder „Downton Abbey“, und Bamburgh Castle, auf einem Felsen direkt am Meer gelegen. Nachmittags ging es zurück in die Großstadt Newcastle, die am Abend mit ihren beleuchteten Brücken über den River Tyne tolle Fotomotive bot. Am nächsten Morgen war zunächst ein Einkaufsbummel in Europas größtem Shoppingcenter angesagt, bis es – nach einem Zwischenstopp in der Universitätsstadt Durham – weiter nach Whitby ging. Das Küstenstädtchen mit der oberhalb von Hafen und Stadt gelegenen Ruine der Abbey und dem Friedhof der St. Mary‘s Church inspirierte Bram Stroker zu seinem Roman „Dracula“. Nachdem die Zimmer in der Jugendherberge direkt neben der Abbey bezogen worden waren, wurde es am Abend etwas gruselig, als die Schüler in der Dämmerung die berühmten „199 steps“ vom Friedhof hinunter zum Hafen liefen. Zurück im Hostel, gab es dann um Mitternacht noch eine Geburtstagsüberraschung für Thomas, der seinen 16. Geburtstag feierte.

Der nächste Tag stand wieder ganz im Zeichen der Harry-Potter-Filme: Mit der dampfbetriebenen North Yorkshire Moors Railway fuhr die 10b bei schönstem Wetter von Whitby nach Pickering. Halt machte die Museumseisenbahn auch in Goathland, das als Vorbild für den Hogsmeade-Bahnhof im ersten Potter-Film diente. In York stand neben dem Shoppen von Souvenirs auch ein Besuch in den Shambles, die J.K.Rowling zur berühmten „Winkelgasse“ inspirierten, auf dem Programm. Am letzten Abend auf der Nachtfähre von Hull nach Rotterdam war dann nochmal (Abschieds-)Feiern angesagt bis der Bus am Freitagnachmittag wieder pünktlich in Bad Salzuflen landete.

 

von: Claudia Burek

Fotos: Silke Miesler