· 

Sowifahrt nach Hamburg

Viel erlebt in Hamburg

 

Die Kursfahrt der Sowischüler von 25.11. bis zum 29.11. fand dieses Jahr wieder in Hamburg statt.

 

Dafür sind beide 9. Sowikurse zusammen nach Hamburg gefahren, wurden allerdings in verschiedenen Unterkünften untergebracht und durchliefen das Programm auch getrennt.

 

Es fand eine digitale Stadtrallye statt, bei der wir uns in kleine Gruppen aufteilten und mithilfe der eigenen Handys und einer App, die die Lehrer im Voraus herausgesucht hatten, die Stadt erkunden konnten.

 

Im „Dialog im Dunkeln“ sollten wir lernen wie es ist, blind zu sein. Dafür wurden wir durch einen dunklen Parcours geführt, der aus einem Park, einem Wohn- und Essraum, einer Straße und einer Bar bestand.

 

Die bekannte Speicherstadt erkundeten wir mit einem Führer, der uns alles zeigte und uns auch über die Geschichte informierte. Danach sind wir noch auf die Plaza der Elbphilharmonie gegangen, von wo man eine sehr schöne Aussicht auf die Stadt und den Hafen hatte.

 

Wir sind auch in eine sehr bekannte Sehenswürdigkeit, das „Miniatur Wunderland“, gegangen.

 

Ein Teil der Geschichte Hamburgs wurde uns im Auswanderer Museum Ballin Stadt näher gebracht. Dort konnte man sehen wie die Menschen, die in andere Länder Auswandern wollten, erstmal in Hallen untergebracht wurden und dann später mit den Schiffen nach Amerika oder in andere Länder gebracht wurden.

 

Im Hafen hatten wir noch eine sehr interessante Hafenrundfahrt und noch einen Besuch beim Museumsschiff: „Rickmer Rickmers“.

Den alten Elbtunnel durften wir uns auch angucken und ein bisschen uns in die Leute hineinversetzen, die früher durch den schönen Tunnel gegangen sind.

 

Zum Abendessen waren wir in vielen Restaurants z.B. in dem Hard Rock Cafe, Restaurant Schwerelos und eine Gruppe war auch noch beim Chinesen während die andere Gruppe Pizza gegessen hat.

Am Freitag sind beide Gruppen zusammen nach Hause gefahren.

 

von: Nico John