Schülervertreter – Mitglieder und Vertreter für die Schulkonferenz:

Pia Kyler, 7c / Lilian Howells, 9a

Fynn Bollhorst, 7c / Fee Fliege, 9a

Luc Kiefer, 7b/Nico John,8a

Mahnaz Tuschinsky, 7b / Frederik Ernst, 7a

Lea Löwin, 8d / Diana Rutkowski, 9b

Mattis Plail, 8d

 

Schülersprecher und Vertreter:

Aylin Eber, 10b / Sükru Kaan Yildirim, 10b

(Beitrag der Schülerreporter – 18.03.2019)



Schülerpaten – die neuen Paten stellen sich vor!

Schülerinnen und Schüler unserer 9. Klassen übernehmen Patenschaften für die neuen Fünftklässler. Sie unterstützen die "Kleinen" bei der Neuorientierung im Schulalltag, beispielsweise in der Einführungswoche und in den Pausen.

 

(Beitrag der Schülerreporter – 11.09.2017)



Schülerreporter – wir bringen alles auf den Punkt!

Schülern, die Spaß daran haben zu allen möglichen Veranstaltungen der Realschule Aspe einen Bericht auf unserer neuen Homepage zu veröffentlichen. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich jeden Montag in der 8. und 9. Stunde zusammen und berichten über die vergangenen und anstehenden Veranstaltungen.

 

Die Schülerreporter haben ihre eigenen Benutzerkonten auf der Website unserer Schule eingerichtet. Dort können sie ihre Beiträge schreiben, eigenständig Fotos und Filme hinzufügen und Formatierungen vornehmen. Die Schülerreporter-AG wird durch Herrn Koch geleitet.

 

(Beitrag der Schülerreporter – 16.10.2017 )



Sportscouts – echt sportlich!

(Veröffentlicht am 17.12.2013 im Youtube-Kanal der Realschule Aspe)

Unsere Sporthelfer der Jahrgangsstufe 9 sind ausgewählte Schülerinnen und Schüler, die sich für die sportliche Seite unserer Schule einsetzen. 12-20 Schüler werden in 35-40 Einheiten von unseren Sportlehrern offiziell ausgebildet, damit diese tatkräftig bei Sportevents der Realschule mithelfen können. Die Ausbildung ist eine offiziell anerkannte Grundqualifikation für Trainer- und Übungsleiterscheine.

 

Eine positive Bemerkung auf dem Zeugnis, nach Beendigung der AG, gibt es ebenfalls. Auch für sportliche Tätigkeiten neben dem Sportunterricht ist gesorgt. In den Pausen, wie zum Beispiel in der langen 60minütigen Mittagspause zwischen der 6. und 8. Stunde, leihen unsere Sporthelfer unsere umfangreichen Sport- und Spielgeräte an alle Schülerinnen und Schüler der Realschule aus.

 

(Beitrag der Schülerreporter – 31.10.2016)



Schulsanitäter – Erste Hilfe vor Ort ...

Im Schulsanitätsdienst, intern Sannidienst genannt, wirken Schüler von der achten bis zur zehnten Klasse mit.  Die jeweiligen Sanitäter helfen dir, wenn du dich verletzt hast, oder wenn es dir nicht gut geht. Der Sanniraum ist in jeder großen Pause besetzt, also wenn du dich mal in der Zeit verletzen solltest, helfen wir dir. Aber auch in den Stunden sind wir für euch da, denn über Handy sind die jeweiligen, die den Dienst haben, erreichbar. 

 

Eine Voraussetzung für den Sannidienst ist, dass man einen »Erste Hilfe« -Kurs absolviert hat, damit man auch weiß, wie wir mit euren Verletzungen richtig umgehen können. Das Gleiche gilt auch bei Schulveranstaltungen, wie den Bundesjugendspielen oder dem Schulfest, wo ihr uns dann an unseren Sanitätswesten erkennen könnt. Wenn ihr sonst Fragen habt oder ihr dem Sanitätsdienst beitreten wollt, meldet euch bei uns. Natürlich freut sich der SSD über jeden Neuzugang. Wer Interesse hat, kann sich bei uns oder einem unserer Betreuungslehrer melden. 

 

(Beitrag der Schülerreporter – 2013)



Schulscouts – Schüler betreuen Schüler ...

Jeden Montag, Mittwoch und Donnerstag werden die Fünft- und Sechstklässler von einer Gruppe älterer Schüler betreut. Von 13:05 bis 15:30 Uhr werden die Kinder bei den Hausaufgaben begleitet und anschließend vielseitig bespaßt. Aber nicht nur im extra vorgesehenen Betreuungsraum, sondern auch draußen auf dem Schulhof können sie viele Aktivitäten ausüben. Im Falle einer kleinen Verletzung sind die ausgebildeten Schulsanitäter immer vor Ort. Und wenn sogar die Schulscouts einmal nicht mehr weiter wissen, stehen immer Lehrkräfte bereit, um ihnen zu helfen. Als Resultat werden Eltern und Lehrkräfte gleichermaßen entlastet und die Scouts können im Umgang mit den Kindern ihr Verantwortungsbewusstsein unter Beweis stellen. 

 

(Text: Nele Marie Matheus, Norina Brakensiek und Nadine Weiser - Foto: Simon Pauls)



Aspe-Zoo – unsere zahme und wilde »Schulfauna« ...

Auch für unsere kleinen Nagetiere im Bio-Raum ist gesorgt. Die Meerschweinchen AG, die aus mehreren 4er-Gruppen besteht, kümmert sich in jeder großen Pause um die zwei Meerschweinchen. 

 

Dazu gehört das Säubern des Käfigs ebenso, wie das Füttern unserer tierischen Freunde. Als Dankeschön erhalten die Schülerinnen und Schüler eine positive Bemerkung auf dem Zeugnis.

 

(Beitrag der Schülerreporter – 2013)



Streicher – der gute Ton für besondere Anlässe!

Seit Februar 2009 gibt es bei uns an der Schule die Möglichkeit ein Streichinstrument (Geige, Bratsche oder Cello) in der Gruppe zu erlernen. Der Unterricht findet im Nachmittagsbereich statt. Zunächst erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler in der Streicher-AG die Grundlagen, um anschließend im jahrgangsgemischten Streich-Ensemble (Klasse 5-10), gemeinsam zu musizieren. Im Laufe des Jahres spielt das Streich-Ensemble bei verschiedenen schulischen Anlässen vor (Einschulung, Weihnachtsfeier, Tag der offenen Tür, Schulfest, Bunter Abend etc.).

 

Jedes Frühjahr fahren das Ensemble und die AG für ein paar Tage auf die Musikburg Sternberg im Extertal, wo sie neben intensiven Proben ein Museum für Musikinstrumente besuchen, die Gegend erkunden oder sich Abends am Lagerfeuer treffen. Viele Schulen profilieren sich bereits mit Streicherklassen- Konzepten. Nachgewiesenermaßen ist das Erlernen eines Musikinstruments für die geistige und soziale Entwicklung von Kindern von hoher Bedeutung.

 

(Beitrag der Schülerreporter – 2013)



Theatergruppe – tolle Erfolge auf großer Bühne!

Großartige schauspielerische Leistungen und fesselnde Augenblicke während abendfüllenden Aufenthalten in unserer modernen Aula sind nur ein winziger Teil eines unfassbar großen Spektrums von Erzeugnissen aus harter Arbeit von den Teilnehmern der Theater-AG. Jeden Donnerstag nach der großen Mittagspause treffen sich die Teilnehmer der Theater-AG und bereiten unter der Leitung von Frau Tiemann-Rippe ihr neues Stück vor. Dazu gehört neben dem Einüben auch die selbstständige Herstellung hochwertiger Requisiten. Das aktuelle Projekt der Theater-AG ist Das Dschungelbuch.

 

(Beitrag der Schülerreporter – 2013)



Sport-AG – so geht noch mehr Spaß am Sport!

In der Sport AG der Realschule Aspe wird den Schülern mit Spielen und Spaß das Sporttreiben näher gebracht. Im Basketball und Hockey wird das Teamplay gestärkt. In sowohl einfachen als auch etwas anspruchsvolleren Spielen können die Schüler ihre Fähigkeiten testen und verbessern. Es werden hauptsächlich Mannschaftsspiele betrieben, um ein Gefühl für diese zu entwickeln. Der Kern der AG ist aber trotzdem der Spaß am Sport. In diesem Schuljahr sind 30 Schülerinnen und Schüler in der Sport AG.



MINT-AG ... mit ausgezeichneten Erfindern!

Die 11 Schüler der Realschule Aspe, die die MINT-AG gewählt haben, lernen die Handhabung verschiedener technischer Geräte. Hauptsächlich geht es um die Programmierung von Robotern, die sie unter Anleitung von Herrn Köster lernen, aber auch das Bedienen der CNC Fräse, die selten in Schulen zu finden ist, gehört zum Programm. Die einmalige Waffelmaschine, die von den 10. Klassen des Jahrganges 2012/2013 erbaut wurde, durften die Schüler auch ausprobieren und zu verstehen.